• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
DE | FR | IT

Winterthur ZH: Mann vor Bus gestossen – 37-Jähriger verhaftet


Ein Mann ist am Freitagnachmittag (18.3.2022) an einer Haltestelle am Bahnhof Winterthur von einem Unbekannten vor einen einfahrenden Bus gestossen und verletzt worden.

Der mutmassliche Täter wurde verhaftet.

Kurz nach 14.30 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Stadtpolizei Winterthur die Meldung ein, dass ein älterer Mann von einem Linienbus erfasst und verletzt worden sei.

Der 83-Jährige musste mit leichten bis mittelschweren Verletzungen mit einem Rettungswagen in ein Spital gebracht werden.

Die ersten Abklärungen durch die Kantonspolizei Zürich ergaben, dass ein Unbekannter den Passanten an einer Bushaltestelle vor den Linienbus gestossen hat und anschliessend flüchtete. Die Ermittlungen erbrachten einen dringenden Verdacht gegen einen 37-jährigen Schweizer. Dieser ist in Zusammenarbeit der Stadtpolizei Winterthur und der Kantonspolizei Zürich an seinem Wohnort im Bezirk Winterthur verhaftet worden. Die weiteren Untersuchungen werden durch die Kantonspolizei Zürich, in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft I des Kantons Zürich, geführt.

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Titelbild: Symbolbild (© Nomad_Soul – shutterstock.com)


Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!



Stadt WinterthurStadt Winterthur / 18.03.2022 - 23:12:40