• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Unfall bei Lichtsignalanlage: Wer hatte grün?

Am Samstag (16.05.2020), kurz vor 17:30 Uhr, ist es auf der Zürcherstrasse, Höhe Einmündung Bahnhofstrasse, zu einer Kollision zwischen zwei Autos gekommen. Sowohl der 20-jährige als auch der 22-jährige Autofahrer gaben an, dass bei ihnen die Lichtsignalanlage auf grün geschaltet war. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.

Ein 20-jähriger Mann fuhr mit seinem Auto auf der Zürcherstrasse von Schmerikon kommend in Richtung Uznach. Zur gleichen Zeit fuhr ein 22-jähriger Mann mit seinem Auto auf der Bahnhofstrasse vom Bahnhof kommend in Richtung Zürcherstrasse. Bei den Lichtsignalen, Höhe Einmündung Bahnhofstrasse/Zürcherstrasse, fuhren beide Autofahrer in die Einmündung ein, da laut ihren Aussagen die Ampeln auf grün geschaltet waren.

Es kam zur Kollision zwischen den beiden Autos. Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken. Durch den Unfall dürfte sich die Beifahrerin des 20-jährigen Autofahrers leicht verletzt haben. Sie begab sich selber in ärztliche Behandlung.

Hinter dem 20-Jährigen fuhr ein Autofahrer mit einem dunklen Auto, welcher den Unfall vermutlich beobachten konnte.

Dieser Autofahrer, sowie Personen, die Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeistützpunkt Schmerikon, 058 229 52 00, in Verbindung zu setzen.

St.GallenSt.Gallen / 17.05.2020 - 09:41:00