• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
DE | FR | IT

Stadt Bern BE: Mann (34) geschlagen und beraubt – Zeugenaufruf

In Bern ist in der Nacht auf Samstag ein Mann von Unbekannten geschlagen und beraubt worden. Er wurde dabei leicht verletzt.

Unter der Leitung der zuständigen Staatsanwaltschaft hat die Kantonspolizei Bern Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Der Kantonspolizei Bern wurde am Dienstag, 22. November 2022, nachträglich gemeldet, dass sich am Samstag, 19. November 2022, in der Aarbergergasse in Bern ein Raub ereignet habe.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen war ein 34-jähriger Mann gegen 3.30 Uhr in der Aarbergergasse unterwegs, als er auf Höhe der Hausnummer 19 von mehreren Unbekannten angesprochen und in der Folge unvermittelt geschlagen wurde. Das Opfer stürzte zu Boden und blieb leicht verletzt liegen. Die Täterschaft flüchtete mit dem entwendeten Mobiltelefon in unbekannte Richtung. Ein Ambulanzteam brachte den Mann anschliessend in ein Spital.

Die Kantonspolizei Bern hat unter der Leitung der regionalen Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zur Täterschaft geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Telefonnummer: +41 31 638 81 11.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland / Kantonspolizei Bern
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Bern

BernBern / 23.11.2022 - 12:13:20