• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Seifenoper auf der Bühne

Wängi. Vor ausverkauftem Verinshaussaal in Wängi hatte am letzten Samstagabend das Stück «Hotel Mimosa», aufgeführt von der Theatergruppe Wängi, Premiere.

Das Stück spielt in Villefranche, einem Städtchen gleich neben Nizza an der Côte d’Azur. Dort geht Francois Martigue (Christian Wanner) regelmässig auf Motivsuche. Einerseits natürlich wegen der schönen Landschaft, andererseits aber auch, weil dort seine Freundin Magali Bavaud (Jasmin Raubart) lebt.

In ihren Bungalow zieht er regelmässig ein, wenn ihr Mann (Louis, Beat Krähemann) als U-Bootkapitän wieder einmal auf grosser Fahrt ist. Die beiden träumen zusammen davon, einen grossen Kinofilm zu drehen, mit Magali und Gérard Depardieu in der Hauptrolle, und finanziert von Cécile, Francois’ Frau (Conni Huber). Ihr erzählt Francois regelmässig, er steige im Hotel Mimosa ab.

Weil Francois dieses Mal sein ganzes Geld zuhause liegengelassen hat, reist ihm Cécile kurzerhand hinterher, um es ihm zu bringen. Was ist zu tun? Nach dem ersten Schock beschliessen die beiden, den Bungalow in ein Hotel umzuwandeln. Von nun an muss Francois wie im Fernsehen laufend improvisieren, um seiner Frau, auf einmal eintreffenden Hotelgästen und anderen unangenehmen Überraschungen Herr zu werden – oder auch nicht.

Auf jeden Fall geht es turbulent zu und her.

Die Komödie von Pierre Chesnot beinhaltet jede Menge unerwarteter Wendungen und ist in rasanter Szenenfolge geschrieben, genau so wie die klassischen Seifenopern. Es ist einmal mehr erstaunlich, wie die Wängener Laiendarsteller unter der Regie von Patrizia Schmidheiny das Stück umsetzen, denn es wurde von ihnen einiges abverlangt.

Weitere Aufführungsdaten sind Mittwoch, 9. Januar, Freitag, 11. Januar, Samstag, 12. Januar, Sonntag, 13. Januar, Donnerstag 17. Januar und die Dernière am Freitag, 18. Januar 2008.

Die Aufführungen finden im Vereinshaussaal an der Lommisserstrasse in Wängi statt und beginnen jeweils um 20.00 Uhr, ausser am Sonntag, 12. Januar 2008, an dem die Vorstellung um 14.00 Uhr anfängt.

Wie jedes Jahr ist die Kindervorstellung am Nachmittag vor der Premiere, also am Samstag, 5. Januar 2008, um 13.30 Uhr. Ab dem 18. Dezember 2007 sind Reservationen möglich bei Simone Varga, 079 811 61 66, jeweils Dienstag – Samstag von 11 – 14 Uhr.

Auch Online-reservation ist möglich unter www.theatergruppe-waengi.ch.

ThurgauThurgau / 09.01.2008 - 09:06:00