• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Sechs Anzeigen bei Kontrolle von Schwerverkehr

Oensingen/SO. Bei einer Kontrolle des Schwerverkehrs wurde ein Scanner eingesetzt. Schechs Chauffeure mussten verzeigt werden.

Rund 20 Angehörige der Kantonspolizei Solothurn samt Hundeführer haben in der Nacht auf Samstag während gut sechs Stunden auf den Autobahnen A1 und A2 sowie auf der Autostrasse in Oensingen eine grossangelegte Schwerverkehrskontrolle durchgeführt.

Unterstützt wurden sie dabei von einem Fahrzeugexperten der kantonalen Motorfahrzeugkontrolle und einem sechsköpfigen Team des Zollkreises I mit einem mobilen Fahrzeugscanner.

Mit diesem Scanner wurden insgesamt sieben schwere Fahrzeuge durchleuchtet. Diese Massnahme gab insbesondere Auskunft zur Art des nur schwer zugänglichen Ladegutes und der Ladungssicherung.

Insgesamt wurden 83 Fahrzeuge – 70 Schweizer und 13 Ausländer – einer genauen Kontrolle unterzogen. Sechs Chauffeure mussten verzeigt werden, unter anderem wegen Gewichtsüberschreitung, ungenügender Sicherung der Ladung, Nachtfahrverbot und SDR-Widerhandlung (Transport gefährlicher Güter). Weitere sechs Chauffeure erhielten eine Ordnungsbusse.

 

SolothurnSolothurn / 14.03.2009 - 11:25:27