• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
DE | FR | IT

Polizei BL: Blaulichtorganisationen im Einsatz am ESAF 2022 – „Manne i d Hose“


Gut 280 Athleten, rund 400’000 Besucherinnen und Besucher und ein 70 Hektar grosses Festgelände. Damit der grösste Sportanlass der Schweiz sicher und ohne Zwischenfälle durchgeführt werden kann, stehen Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr, Sanität und Bevölkerungsschutz im Einsatz.

Die Blaulichtorganisationen freuen sich auf einen schönen friedlichen Anlass.

Die Polizei Basel-Landschaft betreibt während der Festdauer einen Polizeiposten auf dem Festgelände Nord, direkt neben dem Gabentempel. Dieser temporäre Polizeiposten ist rund um die Uhr geöffnet und steht den Besucherinnen und Besuchern unter anderem für Diebstahls- oder Verlustanzeigen zur Verfügung. Der Polizeiposten ist auch telefonisch unter 061 553 41 33 erreichbar. Uniformierte Polizistinnen und Polizisten werden zudem auf dem gesamten Festgelände präventiv präsent sein und stehen bei Notfällen als Ansprechpersonen zur Verfügung. In grossen Menschenansammlungen tummeln sich gerne Trick- und Taschendiebe. Die Polizei Basel-Landschaft rät deshalb, auf persönliche Wertsachen Acht zu geben und nur das Nötigste mitzunehmen.

Kinderarmbänder

Ein besonderes Augenmerk gilt, neben den sportlichen Leistungen der Athleten, den Kindern. Damit verloren gegangene Kinder rasch wieder gefunden werden, stellt die Polizei Basel-Landschaft Kinderarmbänder zur Verfügung, auf denen die Kontaktdaten notiert werden können. Diese Armbänder können gratis beim Polizeiposten auf dem Festgelände bezogen werden.

Das Feuerwehr-Inspektorat beider Basel ist zusammen mit der Feuerwehr Pratteln für den Einsatz bei Bränden, Natur- und Spezialereignissen am ESAF verantwortlich. Mit einem zusätzlich beim Festgelände stationierten Einsatzelement wird die rasche Intervention rund um die Uhr gewährleistet.

Für die Einsatz- und Ereignisbewältigung im medizinischen Bereich ist die Sanität des Kantonsspitals Baselland zuständig. Zentral für eine optimale medizinische Versorgung ist dabei die enge Zusammenarbeit und Koordination mit dem Sanitätsdienst des Veranstalters.

Gleichzeitig stehen die kantonalen Einsatzmittel des Einsatzverbandes Bevölkerungsschutz, wie zum Beispiel Zivilschutz, Care-Team und ABC-Wehr bereit, um die Partner bei einem Einsatz unterstützen zu können.

Mit folgenden Verhaltensempfehlungen können auch die Festbesucherinnen und -besucher die Blaulichtorganisationen unterstützen und zu einem gelungenen Fest beitragen:

  • Es stehen nur wenige Parkplätze zur Verfügung. Nutzen Sie deshalb für die Anreise die öffentlichen Verkehrsmittel.
  • Nehmen Sie Rücksicht auf die Anwohner/innen. Dies gilt sowohl bei Lärm als auch bei Littering.
  • Bei einem Notfall unbedingt die bekannten Notrufnummern wählen. Im Zweifelsfall immer die 112.
  • Bei einem Ereignis zählt jede Sekunde. Bitte bilden Sie umgehend eine Rettungsgasse. Dies gilt sowohl auf der Strasse als auch auf dem Festgelände.

Die Blaulichtorganisationen wünschen allen Festbesucherinnen und Festbesucher einen schönen und friedlichen Anlass.

Quelle: Polizei Basel-Landschaft
Titelbild: Symbolbild © Polizei Basel-Landschaft


Basel-LandschaftBasel-Landschaft / 22.08.2022 - 12:22:12