• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
DE | FR | IT

Mercedes mit 209km/h erwischt

Ein 35-jähriger Schnellfahrer ging der Kantonspolizei Aargau am Samstagabend ins Netz. Anlässlich einer Geschwindigkeitskontrolle wurde er mit 209 km/h auf der Autobahn A1 gemessen. Der Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft hat eine Strafuntersuchung nach dem «Raser-Tatbestand» eröffnet.

Am Samstagabend, 04. April 2020, kurz vor 21.30 Uhr erfasste die Kantonspolizei Aargau anlässlich einer
Geschwindigkeitskontrolle auf der Autobahn A1, Fahrbahn Zürich, Höhe Gemeindegebiet Spreitenbach einen Mercedes mit 209 km/h. Nach Abzug der gesetzlichen Toleranz ergibt es eine strafbare Überschreitung von 82 km/h.

Autolenker ermittelt und angehalten
Noch in der Nacht konnte der Lenker ermittelt und angehalten werden. Der Beschuldigte, ein 35-jähriger Nordmazedonier aus der Region, wurde vorläufig festgenommen.

Die Staatsanwaltschaft Baden hat eine Strafuntersuchung nach Artikel 90 Absatz 3 des Strassenverkehrsgesetzes
(«Rasertatbestand») eröffnet. Dem Lenker nahm die Kantonspolizei Aargau den Führerausweis zu Handen der Entzugsbehörde vorläufig ab.

AargauAargau / 06.04.2020 - 08:57:58