• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St. Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Mann bedrängt und beraubt

In der Nacht auf Mittwoch ist in Bern ein Mann bedrängt und beraubt worden. Die unbekannten Täter entkamen mit Bargeld. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.

Am Mittwoch, 17. Juni 2020, ging um 1.20 Uhr die Meldung bei der Kantonspolizei Bern ein, wonach sich auf der Monbijoustrasse in Bern ein Raub ereignet habe. Gemäss ersten Erkenntnissen war ein 24-jähriger Mann von der Innenstadt in Richtung Sulgenau unterwegs, als er auf Höhe Monbijoupark von zwei unbekannten Männern angegangen wurde. Die Täter erbeuteten Bargeld und flüchteten auf der Monbijoustrasse in allgemeine Richtung Innenstadt. Das Opfer blieb beim Vorfall unverletzt.

Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben:

Der erste Täter ist zirka 180 Zentimeter gross, 16–22 Jahre alt, von schlanker Statur und hat kurze, schwarze Haare und einen dunklen Teint. Er trug zum Tatzeitpunkt einen dunkelgrünen Kapuzenpullover und blaue Jeans.

Der zweite Täter ist zirka 170 Zentimeter gross, 16–22 Jahre alt, von schlanker Statur und hat schwarze, verfilzte Haare und einen dunklen Teint.

Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen. Personen, die Angaben zur Tat oder den Tätern machen können, insbesondere eine Gruppe von vier bis fünf Personen, die unmittelbar vor der Tat das Opfer auf dem Trottoir gekreuzt haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 31 638 81 11 zu melden.

BernBern / 17.06.2020 - 15:26:55