• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Mann (21) am Centralbahnplatz in Basel-Stadt geschlagen und beraubt

Am 02.12.2020, ca. 22.20 Uhr, wurde ein 21-jähriger Mann am Centralbahnplatz Opfer eines Raubes. Er wurde dabei leicht verletzt.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass der 21-Jährige bei den Haltestellen auf das Tram wartet, als er von einem Unbekannten angesprochen wurde.

In der Folge kam es zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung, wobei der Unbekannte das Opfer zu Boden schlug und ihm Fusstritte versetzte.

Es gelang ihm Bargeld in Höhe von mehreren hundert Franken zu rauben. Als Passanten dem Opfer zu Hilfe kamen, flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. Eine sofortige Fahndung verlief bislang erfolglos. Das Opfer wurde durch die Sanität der Rettung Basel-Stadt in die Notfallstation eingewiesen.

Gesucht wird:

Unbekannter, 170-175 cm gross, athletische Statur, sprach Französisch, aufrechte Haltung, sicheres Auftreten, trug dunkle Hose und dunkle Jacke, weisse Schuhe und weisse Wintermütze.

Der genaue Tathergang und der Grund der gewalttätigen Auseinandersetzung sind noch nicht geklärt und Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt

Basel-StadtBasel-Stadt / 03.12.2020 - 08:49:46