• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Kapo Zürich fordert Velofahrer zur guten Sichtbarkeit auf


In dieser Jahreszeit können verschiedene Faktoren zu rutschigen Strassen führen, und für Velofahrende ist eine gute Sichtbarkeit sehr wichtig.

Mit wenigen Massnahmen können Unfälle verhindert werden:

Machen Sie Ihr Velo fit!

Achten Sie vor jeder Ausfahrt auf gute Reifen mit ausreichendem Reifendruck und auf funktionierende Bremsen.

Machen Sie sich gut sichtbar!

Eine gute Sichtbarkeit trägt auch bei Tageslicht wesentlich zu einer sicheren Fahrt bei, denn andere Verkehrsteilnehmer nehmen Sie so viel besser wahr. Kleidung mit auffälligen Farben und Reflektoren tragen zu einer guten Sichtbarkeit bei. Achten Sie darauf, dass die Reflektoren vorne und hinten am Fahrrad sauber und unbeschädigt sind. Schalten Sie auch tagsüber das Licht ein.

Schützen Sie sich!

Velohelme sind zwar nicht bei allen Velos zwingend vorgeschrieben, wir empfehlen aber, immer einen Helm zu tragen, da dieser oft schlimmere Verletzungen am Kopf verhindert. Um seine Schutzfunktion wahrzunehmen, muss der Helm satt sitzen, ohne zu drücken und zu wackeln.

Beachten Sie die Vorschriften!

Immer wieder entstehen gefährliche Situationen, oder es ereignen sich Verkehrsunfälle, weil Vortrittsregeln, Ampeln und Verkehrsschilder nicht beachtet werden. Zudem führen Unaufmerksamkeit und Ablenkung auch auf dem Zweirad oft zu Verkehrsunfällen. Nur wer aufmerksam ist, ist sicher im Strassenverkehr unterwegs. Gegenseitiger Respekt zwischen allen Verkehrspartnern und das Beachten der Verkehrsregeln tragen immens zur Verkehrssicherheit bei.

Seien Sie vorsichtig mit dem E-Bike!

Denken Sie daran, ein E-Bike ist schwerer, schneller und dadurch anspruchsvoller zu lenken als ein „normales“ Velo. Die höhere Geschwindigkeit und das grössere Gewicht führen zu einem deutlich längeren Anhalte- und Bremsweg.

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Bildquelle: Kantonspolizei Zürich


Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!



ZürichZürich / 23.11.2021 - 08:43:47