• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Kanton Tessin: Schwerer Verstoss gegen das Bundesgesetz über Betäubungsmittel

Die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei geben bekannt, dass ein 44-jähriger albanischer Staatsangehöriger, der in Albanien lebt, seit dem 11. Januar 2022 im Rahmen einer Drogenermittlung im Tessin in Haft ist.

Er wurde im Oktober von den serbischen Behörden verhaftet und auf der Grundlage eines internationalen Haftbefehls der Tessiner Justiz an die Schweiz ausgeliefert.

Der 44-Jährige steht im Verdacht, in den letzten Jahren an einem grossen Heroin- und Kokainhandel im Tessin beteiligt gewesen zu sein.

Ihm wird vorgeworfen, eine schwere Straftat nach dem Bundesgesetz über Betäubungsmittel und Geldwäsche begangen zu haben. Die Untersuchung – die Teil einer Reihe von Ermittlungen ist, die bereits im Februar 2021 zur Verhaftung eines 56-jährigen Schweizer Bürgers mit Wohnsitz in der Region Lugano geführt hatten – wird von der Staatsanwältin Margherita Lanzillo koordiniert.

Quelle: Kapo Tessin
Titelbild: Symbolbild (© Kapo Tessin)

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

TessinTessin / 14.01.2022 - 23:24:16