• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
DE | FR | IT

Kanton Freiburg: Unwetter – Polizei und Feuerwehr im Grosseinsatz


Am Abend zog ein heftiges Gewitter über den Kanton Freiburg. Es kam zu einer Vielzahl Einsätzen. Es gab keine Verletzten.

Am Mittwoch, den 7. September 2022, zwischen 21:30 und 23:00 Uhr, zog ein heftiges Gewitter über unseren Kanton. Betroffen waren vor allem die Bezirke Glâne, Broye, Saane und See.

Polizei und Feuerwehr rückten mehr als 60 Mal aus, vorwiegend für Überschwemmungen und Bäumen auf der Strasse.

In Romont wurden zirka 300 Personen vorübergehend aus einem Festzelt evakuiert.

In Grossguschelmuth kam es in einem Einfamilienhaus infolge eines Blitzeinschlags zu einem Brandausbruch. Die Bewohner wurden bei Verwandten untergebracht.

Während des Unwetters wurde niemand verletzt.

Quelle: Kantonspolizei Freiburg
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Freiburg


Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!



FreiburgFreiburg / 08.09.2022 - 09:11:22