• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
DE | FR | IT

Hünenberg ZG / A14: Zweimal Totalschaden nach Auffahrunfall – eine Person verletzt

Im Feierabendverkehr ist es zu einer Auffahrkollision zwischen zwei Auto gekommen. Eine Person wurde verletzt.

Der Unfall führte zu einem Rückstau auf der Autobahn.

Am Mittwochabend (16. November 2022), kurz vor 17:00 Uhr, ist es auf der Autobahn A14, bei der Verzweigung Rütihof in Fahrtrichtung Luzern, zu einer Auffahrkollision gekommen. Ein 51-jähriger Fahrzeuglenker realisierte zu spät, dass sich der Verkehr vor ihm staute und prallte heftig in das Fahrzeugheck eines 29-jährigen Autofahrers. Dieses Fahrzeug wiederum wurde noch leicht gegen die Mittelleitplanke geschoben.

Der 29-jährige Fahrzeuglenker wurde beim Unfall verletzt und musste mit dem Rettungsdienst ins Spital eingeliefert werden. An beiden Autos entstand Totalschaden.

Für die Patientenbergung, die Unfallaufnahme sowie den Abtransport der stark beschädigten Fahrzeuge musste der Überholstreifen gesperrt werden. Danach musste die Fahrbahn wegen ausgelaufener Flüssigkeiten sowie herumliegenden Trümmerteilen gereinigt werden.

Der Unfall führte im Feierabendverkehr zu einem Rückstau.

Im Einsatz standen Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, der zentras, eines privaten Abschleppunternehmens und der Zuger Polizei.




 

Quelle: Zuger Polizei
Bildquelle: Zuger Polizei

+Instagram-CH / 17.11.2022 - 09:53:06