• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
DE | FR | IT

Bettgestell flog auf Autobahn

Winkel/ZH. Nachdem er ein auf dem Dachträger mitgeführtes Bettgestell verloren hatte, hat ein Mann (48) sein Auto auf der A51 angehalten und verlassen. In der Folge kam es zu Kollisionen mit vier Personenwagen.

Der Autolenker war am Mittwoch in Begleitung seiner Frau und einem Kind kurz nach 15.30 Uhr auf der Autobahn A51 Richtung Zürich unterwegs. Zwischen den Anschlüssen Bülach-Süd und Kloten-Nord verlor er das auf dem Dachträger mitgeführte Bettgestell.

Über Leitplanke gestiegen
Der 48-Jährige fuhr daraufhin in Kloten-Nord auf die Fahrbahn Schaffhausen ein und hielt sein Fahrzeug auf Höhe des auf der Gegenfahrbahn liegenden Bettgestelles an. Er verliess das auf dem rechten Fahrstreifen abgestellte Auto, stieg über die Mittelleitplanke und begann das Möbelstück wegzuräumen.

Als Folge des auf der Autobahn abgestellten Autos kam es auf der Fahrbahn Schaffhausen zu einem Verkehrsunfall, in den insgesamt vier Personenwagen verwickelt waren. Es bestand beträchtlicher Sachschaden.

Eine Stunde gesperrt
Der 48-Jährige wird wegen des verbotenen Anhaltens auf der Autobahn und dem ungenügenden Sichern der mitgeführten Ladung zur Anzeige gebracht. Wegen des Unfalls musste der rechte Fahrstreifen der A51 für ungefähr eine Stunde gesperrt werden.

ZürichZürich / 10.01.2007 - 19:15:00