• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
DE | FR | IT

Bei Wohnungsbrand schwer verletzt

Nuglar-St.Pantaleon/SO. Freitag, 20. Februar 2015. In einer Wohnung in Nuglar ist am Donnerstagabend, 19. Februar 2015, ein Feuer ausgebrochen. Zwei Bewohnerinnen erlitten schwere Verletzungen. Die Brandursache ist noch unklar.

Am Donnerstag kam es in der Wohnung in Nuglar-St. Pantaleon aus noch ungeklärten Gründen zu dem Brand. Dieser wurde gegen 19.45 Uhr von einem Bewohner des Mehrfamilienhauses bemerkt und der Alarmzentrale gemeldet.

Die umgehend aufgebotenen Feuerwehren konnten das Feuer rasch unter Kontrolle bringen und eine Person aus der betroffenen Wohnung bergen. Sie wurde mit schweren Verletzungen mit der Ambulanz in ein Spital gebracht.

In der Wohnung hielten sich nach derzeitigen Erkenntnissen zwei ältere Frauen auf. Die zweite Frau verliess das Gebäude selbstständig. Sie erlitt schwere Brandverletzungen und wurde mit der Rega in ein Spital geflogen. Die übrigen Hausbewohner konnten das Haus ebenfalls selbstständig verlassen, blieben aber unverletzt.

Die Brandursache ist noch unklar und wird von Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn untersucht. Der entstandene Sachschaden lässt sich derzeit nicht beziffern.

Im Einsatz standen neben mehreren Patrouillen der Kantonspolizei Solothurn die Feuerwehren Nuglar-St. Pantaleon und Liestal mit über 45 Angehörigen sowie zwei Ambulanzen und die Rega.

SolothurnSolothurn / 20.02.2015 - 10:43:38