• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

31-Jähriger wirft sich in Bahnhof vor den Zug

Liestal/BL. Ein 31-jähriger Mann hat sich beim Bahnhof vor einen durchfahrenden Zug geworfen. Die Polizei geht von einem Suizid aus.

Heute Morgen, 25. März, gegen 11.30 Uhr, ereignete sich im Bahnhof Liestal bei der Durchfahrt eines Personenzuges ein tödlicher Unfall. Es kam zu einer Kollision zwischen einem Zug und einem 31-jährigen Mann. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft ist von einem Suizid (Selbstmord) auszugehen. Es kam zu Beeinträchtigungen des Zugverkehrs.

Der Mann sprang im Bahnhof Liestal vor einen in Richtung Basel fahrenden Zug, wurde erfasst und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand von weiteren Abklärungen durch die Polizei Basel-Landschaft in Zusammenarbeit mit dem Statthalteramt Liestal.

Für die Dauer der Bergungsarbeiten mussten die Gleise zwei und drei für rund zwei Stunden gesperrt werden. Die Strecke war darum bis 13.30 Uhr nur beschränkt befahrbar. Es kam zu Verspätungen und Ausfällen im Zugsverkehr. Die Züge der S3 fielen zwischen Frenkendorf und Lausen aus, es verkehrten Bahnersatzbusse. Die Intercity-Züge zwischen Basel und Zürich leitete die SBB via Fricktal um.

Im Einsatz standen rund 30 Rettungskräfte der Polizei Basel-Landschaft, der Sanität Liestal, der Stützpunkt-Feuerwehr Liestal, des Statthalteramtes Liestal sowie der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB).

Basel-LandschaftBasel-Landschaft / 25.03.2009 - 14:24:50