Winterthur Mi. 22. Mai 2019 - 12:54 Uhr / Stapo Winterthur/PN

Verkehrsunfall fordert Verletzten

Das Auto des Mazedoniers kippte zur Seite, er verletzte sich leicht. (Bild: Stapo Winterthur)
Das Auto des Mazedoniers kippte zur Seite, er verletzte sich leicht. (Bild: Stapo Winterthur)

polizeinews.ch Winterthur, Zürich (ZH), Zürich

Winterthur/ZH Am Sonntagabend, dem 19.05.2019 kam es an der Verzweigung St.-Georgen-Strasse/Trollstrasse zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Personenwagen. Ein beteiligter Autolenker wurde verletzt. Es entstand beträchtlicher Sachschaden. - Stapo Winterthur/PN

Kurz vor 19:00 Uhr fuhr eine 39-jährige Schweizerin mit ihrem Personenwagen durch die Trollstrasse in Richtung Altstadt. Zur gleichen Zeit lenkte ein 34-jähriger Mazedonier sein Auto durch die St.-Georgen-Strasse in Richtung Bahnhof.

Auf der Kreuzung St.-Georgen-Strasse kollidierten die beiden Fahrzeuge, wodurch das Fahrzeug des Mazedoniers auf die Seite kippte, weiterschlitterte und nach einigen Metern zum Stehen kam. Der Lenker verletzte sich dabei leicht, die beteiligte Frau im anderen Fahrzeug blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Die Unfallursache ist noch unklar, die Aussagen der Beteiligten gehen diesbezüglich auseinander. Klarheit werden die Ermittlungen der Stadtpolizei Winterthur – insbesondere die Auswertung der Lichtsignalanlage – schaffen.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN