ORT Zürich 23,8°
Zürich Mo. 7. Mai 2018 - 11:44 Uhr / Stapo ZH/PN

Blutende Hände verrieten den Täter

Durch seine Hände konnte der Täter ausgemacht werden. (Symbolbild)
Durch seine Hände konnte der Täter ausgemacht werden. (Symbolbild)
Google Maps: Zürich, Zürich, Zürich (ZH), Zürich

polizeinews.ch Zürich, Zürich, Zürich (ZH), Zürich

Zürich/ZH. Die Stadtpolizei Zürich nahm am Sonntagmorgen, 6. Mai 2018, im Kreis 5 einen jungen Mann fest, der zuvor im Kreis 10 rund 20 Autos beschädigt hatte. - Stapo ZH/PN

Kurz nach 06.00 Uhr wurde der Stadtpolizei Zürich gemeldet, dass an der Riedhofstrasse mehrere parkierte Autos beschädigt worden seien. Erste Abklärungen vor Ort zeigten, dass die unbekannte Täterschaft bei mindestens 20 Fahrzeugen Scheiben beschädigt oder eingeschlagen hatte.

Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung fiel einer Streifenwagenpatrouille an der Limmatstrasse ein Mann auf, der sich verdächtig verhielt. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass er Verletzungen an den Händen aufwies und Schlagwerkzeuge in einem Rucksack bei sich hatte. Aufgrund dessen wurde er verhaftet und auf eine Polizeiwache gebracht.

Bei einer ersten polizeilichen Befragung zeigte sich der 18-jährige mutmassliche Täter geständig. Der angerichtete Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN