ORT Zürich °
Hochdorf Do. 21. März 2019 - 14:29 Uhr / Luzerner Polizei /PN

Selbstunfall auf Autobahn – niemand verletzt

Die Unfallursache ist noch nicht geklärt. (Bild: Luzerner Polizei)
Die Unfallursache ist noch nicht geklärt. (Bild: Luzerner Polizei)
Verletzte sind keine zu beklagen. (Bild: Luzerner Polizei)
Verletzte sind keine zu beklagen. (Bild: Luzerner Polizei)

polizeinews.ch Hochdorf, Luzern (LU), Zentralschweiz

Hochdorf/LU Am Dienstag ereignete sich auf der Autobahn A14 in Inwil (Wahlkreis Hoch-dorf) der Selbstunfall eines PWs. Das Fahrzeug erlitt Totalschaden und beschädigte ca. 65 Meter der Mittelleitplanke. - Luzerner Polizei /PN

Am 19.03.2019 kurz vor 18:30 Uhr fuhr eine Fahrzeug-lenkerin auf der A14 von Inwil Richtung Zug. Aus noch ungeklärten Gründen geriet sie mit ihrem Auto nach rechts auf den Pannenstreifen. Bei der anschliessenden Lenkkorrektur geriet das Auto ins Schleudern, kollidierte frontal mit der Mittelleitplanke und kam schlussendlich quer zum Überholstreifen zum Stillstand.

Die 58-jährige Autofahrerin wurde beim Unfall nicht verletzt. Die Mittelleitplanke wurde auf einer Länge von 65 Metern beschädigt. Zudem nahmen zwei in die Gegenrichtung fahrende Autos durch herumfliegende Gegenstände Schaden. Insgesamt beträgt dieser mehrere zehntausend Franken.

Die Verkehrsbehinderungen auf der Autobahn für die Bergung des Unfallfahrzeuges und die provisorische Reparatur der Leitplanke dauerten über drei Stunden.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN