ORT Zürich
Luzern (LU) Mi. 27. Dezember 2017 - 13:44 Uhr / Luzerner Polizei/PN

Nach Entreissdiebstahl – Dieb auf der Flucht gestellt

Die Luzerner Polizei hat am Samstagabend einen mutmasslichen Portemonnaiedieb festgenommen. Der Mann hatte vorgängig einer Serviceangestellten das Portemonnaie entrissen und flüchtete. (Symbolbild)
Die Luzerner Polizei hat am Samstagabend einen mutmasslichen Portemonnaiedieb festgenommen. Der Mann hatte vorgängig einer Serviceangestellten das Portemonnaie entrissen und flüchtete. (Symbolbild)
Google Maps: Luzern (LU), Zentralschweiz

polizeinews.ch Luzern (LU), Zentralschweiz

Luzern/LU. Am Samstag, 23. Dezember 2017, kurz nach 19:00 Uhr, betrat der Mann ein Restaurant in der Stadt Luzern und wollte Geld wechseln. - Luzerner Polizei/PN

Dabei entriss er der Serviceangestellten das Portemonnaie und flüchtete zu Fuss. Ein Passant nahm die Verfolgung auf, stellte den Mann und brachte ihn wieder zum Restaurant zurück. Dort wurde der mutmassliche Dieb bis zum Eintreffen der Polizei von mehreren Personen zurückgehalten.

Der 32-jährige Schweizer wurde festgenommen und zum Vorfall einvernommen. Zum Motiv gab er an, dass der Diebstahl eine Spontanhandlung gewesen sei. Er wurde am 24. Dezember 2017 wieder entlassen.

Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

1 KOMMENTARE

Wie bitte? Spontanhandlung? Also quasi so ein plötzlicher Reflex ? Das ist eine grobe Straftat ! Aber weil ja Weihnacht ist durfte der kriminelle nach Hause ! Das kann ich nicht verstehen....nein !
David sagte am 1. Jan 2018 12:38:11 #
KOMMENTAR SCHREIBEN