ORT Zürich
Maladers Do. 14. Februar 2019 - 13:44 Uhr / Kapo GR/PN

Unglücksfahrt eines Lastwagens

Erst die Bäume stoppten den Lastwagen. (Bild: Kapo GR)
Erst die Bäume stoppten den Lastwagen. (Bild: Kapo GR)
Die Einsatzkräfte besprechen die aufwändige Bergung. (Bild: Kapo GR)
Die Einsatzkräfte besprechen die aufwändige Bergung. (Bild: Kapo GR)

polizeinews.ch Maladers, Schanfigg, Plessur, Graubünden (GR), Ostschweiz

Maladers/GR Am Mittwoch hat sich ein spektakulärer Selbstunfall eines Lastwagens ereignet. Der Fahrer verletzte sich dabei nur leicht. - Kapo GR/PN

Ein 46-jähriger Lastwagenlenker fuhr am Mittwoch in Maladers auf der Schanfiggerstrasse bergwärts. In der Anfahrt auf eine Linkskurve geriet der Lastwagen um 09:45 Uhr an den rechten Fahrbahnrand und durchbrach den dortigen Bündnerzaun. Nach einer gut 30-metrigen Fahrt über die steil abfallende Böschung kollidierte der Lastwagen mit einem Baum und kam zum Stillstand.

Der Lenker konnte sich mit Hilfe von Drittpersonen aus dem Lastwagen befreien. Ein Ambulanzteam der Rettung Chur transportierte ihn zur ambulanten Behandlung ins Kantonsspital Graubünden nach Chur. Die Bergung seines Lastwagen gestattete sich aufwändig.

Im Einsatz stand die Strassenrettung der Feuerwehr Chur, welche die Sicherung des Lastwagens vor einem Absturz durchführte. Die Strasse war bis 11 Uhr einspurig befahrbar und musste für die anschliessende Bergung während mehr als zwei Stunden gesperrt werden. Für die aufwändige Bergungsaktion standen drei Lastwagen eines Spezialunternehmens im Einsatz. Die Kantonspolizei Graubünden ermittelt die genauen Umstände, die zu diesem Verkehrsunfall führten.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN