Gachnang Fr. 29. November 2019 - 11:52 Uhr / Kapo TG/PN

Traktoren auf dem Prüfstand: Polizei kontrolliert landwirtschaftliche Fahrzeuge

Bei den  Fahrzeugen wurden die Bremsen kontrolliert. (Bild: Kapo TG)
Bei den Fahrzeugen wurden die Bremsen kontrolliert. (Bild: Kapo TG)

polizeinews.ch Gachnang, Frauenfeld, Thurgau (TG), Ostschweiz

Gachnang/TG Die Kantonspolizeien Thurgau und Zürich haben am Dienstag, dem 26.11.2019 in Niederwil (Gemeinde Gachnang) gemeinsam landwirtschaftliche Fahrzeuge kontrolliert. - Kapo TG/PN

Zahlreiche Einsatzkräfte der beiden Polizeikorps kontrollierten am frühen Morgen während mehrerer Stunden 19 landwirtschaftliche Fahrzeugkompositionen (Traktor und Anhänger). Die insbesondere auf Transporte von Zuckerrüben ausgelegten Kontrollen wurden durch Experten der Strassenverkehrsämter Thurgau und Zürich unterstützt.

Ein besonderes Augenmerk galt dabei den Bremsen, diese wurden vor Ort auf einem mobilen Prüfstand getestet. Sechs Kombinationen mussten deswegen beanstandet werden, zwei durften nicht mehr weiterfahren.

Vorwiegend handelte es sich um nicht immatrikulierte Anhänger mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Deren Besitzer wurden aufgefordert, die Bremsen in einer Fachwerkstatt zu reparieren und die behobenen Mängel bei einer Polizeistelle überprüfen zu lassen. Eine weitere Fahrzeugkombinationen war überladen. Die sieben Lenker werden bei der zuständigen Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

Der sonstige Zustand der Fahrzeuge, insbesondere der Beleuchtung und der Bereifung, zeigte mehrheitlich ein erfreuliches Bild.

Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

1 KOMMENTARE

Die vielen äusserst gefährlichen Ueberholmanöver sind dadurch noch nicht aus der Welt geschafft. Es müsste vermehrt kontrolliert werden, um diese gefährlichen Situationen auf unseren Strassen etwas einzuschränken. Es wäre aber in erster Linie Sache unserer Politiker gegen diese unsinnigen Transporte etwas zu unternehmen. Aber wir leben halt in einem SVP-Kanton und da darf keine solche einschränkenden Massnahmen erwarten.
Ulrich Senn sagte am 1. Dez 2019 09:44:56 #
KOMMENTAR SCHREIBEN