ORT Zürich 14°
Thusis Mo. 8. Oktober 2018 - 14:14 Uhr / Kapo GR/PN

Starke Rauchentwicklung bei Brand in Mehrfamilienhaus – 8 Personen ins Spital gebracht

Der Brandherd im Schlafzimmer einer Wohnung. Die Mieter waren ausser Haus. (Bild: Kapo GR)
Der Brandherd im Schlafzimmer einer Wohnung. Die Mieter waren ausser Haus. (Bild: Kapo GR)
Google Maps: Thusis, Thusis, Hinterrhein, Graubünden (GR), Ostschweiz

polizeinews.ch Thusis, Thusis, Hinterrhein, Graubünden (GR), Ostschweiz

Thusis/GR Am Samstag, dem 06.10.2018 ist in einem Mehrfamilienhaus ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehren konnten ein Übergreifen auf mehrere Wohnungen verhindern. Bei 14 Personen bestand Verdacht auf Rauchgasvergiftung. - Kapo GR/PN

Um 16:28 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Kantons- polizei die Meldung ein, dass am Silserweg in einem Mehrfamilienhaus starke Rauchentwicklung festgestellt werde. Der Brandherd war im Schlafzimmer einer Wohnung im ersten Stock, in welcher die Mieter nicht anwesend waren.

Die starke Rauchentwicklung im Treppenhaus verhinderte, dass die anderen Bewohner auf ordentlichem Weg das Gebäude verlassen konnten. Die Gesamtfeuerwehr Thusis und Innerheinzenberg rückte mit 55 Einsatzkräften zum Schadenplatz aus und evaquierte die Hausbewohner mittels Hubretter und Leitern über die Balkone.

Acht Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasver- giftung ins Spital Thusis eingeliefert, konnten dieses aber gleichentags wieder verlassen. Ein Kleinkind wurde zur Kontrolle mit der Ambulanz nach Chur ins Kantonspital Graubünden gebracht. Einige Bewohner des Hauses wurden vor Ort ambulant behandelt.

Im Einsatz standen neben der Feuerwehr und der Kantonspolizei auch zwei Ambulanzcrews von Thusis und Chur, der Samariterverein Thusis, sowie ein örtlicher Arzt. Die Brandursache wird durch die Brandermittlung der Kantonspolizei abgeklärt. Der Sachschaden kann zurzeit noch nicht beziffert werden.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN