Rheintal Fr. 24. Mai 2019 - 13:29 Uhr / Kapo SG/PN

Mutmassliche Brandstifter ermittelt

Geben zu, gezündelt zu haben: Die Polizei hat vier junge Männer ermittelt.  (Symbolbild)
Geben zu, gezündelt zu haben: Die Polizei hat vier junge Männer ermittelt. (Symbolbild)

polizeinews.ch Rheintal, St. Gallen (SG), Ostschweiz

Rheintal/SG Im April 2019 kam es im Raum Rheintal zu zwei Brandstiftungen, bei denen ein Toi-Toi-WC sowie ein Selecta-Automat angezündet wurden. Mittlerweile konnten vier mutmassliche Täter ermittelt werden. - Kapo SG/PN

Im Zuge der Ermittlungen konnte die Kantonspolizei St. Gallen einen zum Tatzeitpunkt 20-jährigen Deutschen, einen 19-jährigen Österreicher und zwei mittlerweile 18-jährige Schweizer ausfindig machen. Die in der Region wohnhaften Männer stehen im Verdacht, im April 2019 zwei Brände gelegt zu haben.

Die jungen Männer sind teilweise geständig, ein Toi-Toi-WC in Balgach und einen Selecta-Automaten in Au angezündet zu haben. Glücklicherweise wurde bei den Bränden niemand verletzt, es entstand aber Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Die Männer müssen sich nun vor der zuständigen Staats-anwaltschaft respektive der Jugendanwaltschaft des Kantons St. Gallen verantworten.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN