St. Gallen (SG) Di. 26. November 2019 - 11:32 Uhr / Stapo SG/PN

Junger Hund reisst sieben Hühner

Gemetzel unterm Federvieh: Sieben Hühner kamen ums Leben, der Hahn konnte seines retten. (Symbolbild)
Gemetzel unterm Federvieh: Sieben Hühner kamen ums Leben, der Hahn konnte seines retten. (Symbolbild)

polizeinews.ch St. Gallen (SG), Ostschweiz

St. Gallen/SG Am Freitag, dem 22.11.2019 wurden auf einem Bauernhof mehrere Hühner von einem Hund geschnappt und getötet. Nachdem der nicht angeleinte Hund sieben Hühner gerissen hatte, konnte er wieder an die Leine genommen werden. - Stapo SG/PN

Am Freitagnachmittag kurz vor 15:00 Uhr spazierte eine Hundehalterin mit ihrem Hund an der Leine bei einem Bauernhof im Osten der Stadt St. Gallen vorbei. Nachdem sie den Bauernhof passiert hatte, nahm sie ihren Hund von der Leine.

Daraufhin rannte der Hund zurück zum Bauernhof auf das Gelände, auf welchem sich mehrere Hühner freilaufend befanden. Dabei schnappte er sich sieben Hühner sowie den Hahn. Die sieben Hühner wurden dabei getötet.

Das Tier konnte anschliessend durch die Hundehalterin wieder an die Leine genommen werden. Beim Hund handelt es sich um einen zweijährigen Strassenmischling. Der Hühnerbesitzer und die Hundehalterin konnten sich bezüglich Schaden einigen.


Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN