ORT Zürich 19°
St. Gallen (SG) Mi. 14. März 2018 - 08:46 Uhr / Stapo SG/PN

Auto bei Selbstunfall auf die Seite gekippt

Beim Unfall wurde niemand verletzt. (Bild: Stapo SG)
Beim Unfall wurde niemand verletzt. (Bild: Stapo SG)
Google Maps: St. Gallen (SG), Ostschweiz

polizeinews.ch St. Gallen (SG), Ostschweiz

St.Gallen/SG. Am Montag (12.3.2018) ereignete sich auf der Martinsbruggstrasse ein Selbstunfall. Der Autolenker touchierte zuerst einen Leitpfosten und anschliessend die Leitplanke, wodurch das Auto auf die Seite kippte. Beim Unfall wurde niemand verletzt, am Fahrzeug entstand Totalschaden. - Stapo SG/PN

Am Montag um 10:30 Uhr war ein 79-jähriger Automobilist von Eggersriet in Richtung St.Gallen unterwegs. Auf der Martinsbruggstrasse touchierte er auf Höhe der Liegenschaft Nr. 102 einen Leitpfosten und anschliessend die Leitplanke.

In Folge dessen kippte das Fahrzeug auf die Seite. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Durch den Aufprall sind Flüssigkeiten ausgelaufen, weshalb die Berufsfeuerwehr St.Gallen aufgeboten wurde. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. An der Leitplanke sowie an zwei Leitpfosten entstanden Beschädigungen von einigen hundert Franken.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN