ORT Zürich °
Chur Fr. 22. Februar 2019 - 11:32 Uhr / Kapo GR/PN

29 Straftaten aufgeklärt – eritreische Diebesbande festgenommen

Die Bande mit viel krimineller Energie: brach auch Autos auf. (Bild: Kapo GR)
Die Bande mit viel krimineller Energie: brach auch Autos auf. (Bild: Kapo GR)

polizeinews.ch Chur, Plessur, Graubünden (GR), Ostschweiz

Chur/GR Die Kantonspolizei Graubünden hat insgesamt 29 Straftaten im Raume Chur aufgeklärt. Bei der mutmasslichen Täterschaft handelt es sich um fünf eritreische Staats-angehörige. - Kapo GR/PN

Die Kantonspolizei Graubünden führte in enger Zusam-menarbeit mit der Staatsanwaltschaft Graubünden ein umfangreiches Ermittlungsverfahren gegen eine mutmassliche Diebesbande durch. Den fünf männlichen Beschuldigten können insgesamt 29 Vermögensdelikte nachgewiesen werden.

Diese haben sie in unterschiedlicher Zusammensetzung zwischen Oktober 2018 und Anfang Februar 2019 begangen. Es handelt sich dabei um Einbruch- sowie Einschleichdiebstähle, Fahrzeugaufbrüche, unbewaffneten Raub, Entreissdiebstähle sowie Sachbeschädigungen.

Die fünf Eritreer erbeuteten Bargeld und Wertgegenstände in der Höhe von knapp 18'000 Franken. Sie sind verantwortlich für einen Sachschaden von rund 24'000 Franken. Nebst den Vermögensdelikten müssen sich die fünf Beschuldigten im Alter zwischen 20 und 26 Jahren auch wegen Verstössen gegen das Betäubungsmittelge-setz vor der Justiz verantworten.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

2 KOMMENTARE

Sind das 5 Asylanten die an Leib und Leben gefährdet sind ?
T. Kunz sagte am 22. Feb 2019 18:11:10 #
der Krieg in Eritrea ist vorbei . Also folglich kriminelles Pack umgehend nach Eritrea zurückfliegen....aber subito!!!
Heinz sagte am 24. Feb 2019 14:56:26 #
KOMMENTAR SCHREIBEN