Schaffhausen (SH) Di. 13. August 2019 - 13:23 Uhr / SHPol/PN

12-Jähriger auf Fussgängerstreifen angefahren

Der Autofahrer fuhr nach dem Zwischenfall auf dem Fussgängerstreifen weiter. (Symbolbild)
Der Autofahrer fuhr nach dem Zwischenfall auf dem Fussgängerstreifen weiter. (Symbolbild)

polizeinews.ch Schaffhausen (SH), Ostschweiz

Schaffhausen/SH Am Freitag, dem 09.08.2019 hat sich an der Mühlenstrasse auf einem Fussgängerstreifen ein Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem jugendlichen Fussgänger ereignet. Dieser wurde dabei leicht verletzt. - SHPol/PN

Um ca. 10:30 Uhr fuhr ein 74-jähriger Deutscher von Neuhausen am Rheinfall herkommend mit seinem Personenwagen auf dem linken Fahrstreifen der Mühlenstrasse in Richtung Stadtzentrum. Zum selben Zeitpunkt fuhren zwei weitere Personenwagenlenker auf dem rechten Fahrstreifen der Mühlenstrasse ebenfalls stadtwärts.

Beim Fussgängerstreifen Höhe Kraftwerk beabsichtigten zwei Buben (9- und 12-jährig) diesen zu überqueren. Die beiden Personenwagenlenker auf dem rechten Fahrstreifen hielten vor dem Fussgängerstreifen an, um den Kindern den Vortritt zu gewähren.

Der deutsche Personenwagenlenker übersah die beiden Jungen auf dem Fussgängerstreifen, worauf sein Auto mit dem 12-jährigen kollidierte. Durch den Aufprall zog sich dieser Prellungen und Schürfwunden zu. Drittpersonen fuhren ihnr nach Hause und übergaben ihn den Eltern, die im Anschluss die Schaffhauser Polizei informierten.

Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne die Polizei zu avisieren.

Kurz nach 12:00 Uhr konnte der Personenwagenlenker bei der Ausreise durch Funktionäre des Grenzwachtkorps angehalten werden. Am Fahrzeug entstand kein Sachschaden.

In diesem Zusammenhang weist die Schaffhauser Polizei darauf hin, dass bei Verkehrsunfällen, bei welchen Personen zu Schaden kommen, zwingend die Polizei zu informieren ist.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN