ORT Zürich
Basel Di. 14. Februar 2017 - 16:49 Uhr / Grenzwache Basel/PN

Tatverdächtiger in Basel angehalten

Schweizer Grenzwächter am Bahnhof SBB in Basel (Bild: Grenzwache Basel)
Schweizer Grenzwächter am Bahnhof SBB in Basel (Bild: Grenzwache Basel)
Google Maps: Basel, Basel-Stadt (BS), Nordwestschweiz

polizeinews.ch Basel, Basel-Stadt (BS), Nordwestschweiz

Basel/Münster/(D). Schweizer Grenzwächter haben heute Vormittag am Bahnhof SBB einen Mann angehalten. Dieser verlangte bei den Grenzwächtern mündlich Asyl. Er wurde zur weiteren Überprüfung auf den Grenzwachtposten am Bahnhof SBB gebracht. Bei der körperlichen Durchsuchung kam eine deutsche Aufenthaltsgestattung zur Durchführung des Asylverfahrens zum Vorschein. - Grenzwache Basel/PN

Ausgeschrieben zur internationalen Fahndung

Die weitere Kontrolle durch die Grenzwächter ergab, dass der Nigerianer im Zusammenhang mit einem mutmasslichen Kapitalverbrechen von den deutschen Behörden gesucht wird. Dem 28-jährigen Mann wird zur Last gelegt in Ahaus (Nordrhein-Westfalen, D) am frühen Samstagmorgen (11.02.17) eine Frau mit mehreren Messerstichen tödlich verletzt zu haben.

In Auslieferungshaft versetzt

Der Mann wurde der Kantonspolizei Basel-Stadt übergeben und auf Anordnung des Bundesamtes für Justiz (BJ) in Auslieferungshaft versetzt. Bei seiner Einvernahme durch die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt erklärte er sich mit der Auslieferung einverstanden. Das BJ bewilligte deshalb unverzüglich die Auslieferung an Deutschland und veranlasste den Vollzug. Über den Zeitpunkt und den Ort der Übergabe an die deutschen Behörden werden wie üblich aus Gründen der Sicherheit keine Angaben gemacht.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN