Riehen Mi. 30. Oktober 2019 - 10:17 Uhr / Kapo BS/PN

Führerausweisabnahme nach Selbstunfall

Der Autofahrer erlitt einen Sekundenschlaf. (Bild: Kapo BS)
Der Autofahrer erlitt einen Sekundenschlaf. (Bild: Kapo BS)

polizeinews.ch Riehen, Basel-Stadt (BS), Nordwestschweiz

Riehen/BS. Ein Autolenker hat am frühen Sonntagmorgen in der Hörnliallee in Riehen bei einem Selbstunfall mit seinem Fahrzeug zwei korrekt parkierte Autos beschädigt. Er blieb dabei unverletzt und konnte sein Fahrzeug, das sich bei der Kollision überschlagen hatte und auf dem Dach liegen geblieben war, selbständig verlassen. Der Atemalkoholtest verlief beim 43-Jährigen negativ; er musste seinen Führerausweis vor Ort abgeben. - Kapo BS/PN

Der Autofahrer war gegen 4.40 Uhr von der Grenzacherstrasse her durch die Hörnliallee Richtung Kohlistieg unterwegs gewesen. Auf der Höhe der Liegenschaft Nummer 127 verlor er die Herrschaft über sein Fahrzeug. Die Verkehrspolizei der Kantonspolizei Basel-Stadt untersucht nun den Unfallhergang. Aufgrund der Angaben des Lenkers geht sie zurzeit davon aus, dass dieser einen Sekundenschlaf erlitten hat.

Die Verkehrspolizei sperrte den Strassenabschnitt zwischen Rauracherstrasse und Kohlistieg während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeit durch eine Abschleppfirma. Die Basler Verkehrs-Betriebe leiteten die Buslinie 31 um.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN