ORT Zürich 26°
Aarburg Fr. 18. Mai 2018 - 09:13 Uhr / Kapo AG/PN

Diebesgut sichergestellt – Eigentümer gesucht

Die Kapo AG hat au ihrer Webseite alle Stücke aufgelistet. (Bild: Kapo AG)
Die Kapo AG hat au ihrer Webseite alle Stücke aufgelistet. (Bild: Kapo AG)
Google Maps: Aarburg, Zofingen, Aargau (AG), Nordwestschweiz

polizeinews.ch Aarburg, Zofingen, Aargau (AG), Nordwestschweiz

Aarburg/AG. In einer koordinierten Aktion gegen eine mutmassliche Einbrecherbande nahm die Kantonspolizei Aargau im Februar drei Kosovaren fest. In einer Wohnung in Aarburg wurden grosse Mengen Diebesgut gefunden. Die Polizei sucht die rechtmässigen Eigentümer. - Kapo AG/PN

In enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm kam die Kantonspolizei Aargau im vergangenen Winter einer mutmasslichen Einbrecherbande auf die Spur. In einer nächtlichen Aktion verhaftete die Polizei anfangs Februar im Kanton Solothurn drei Kosovaren. In der gleichen Nacht durchsuchte die Polizei in Aarburg eine Wohnung, welche der Bande als Stützpunkt diente. Darin stiessen die Ermittler auf grosse Mengen mutmassliches Diebesgut, darunter zahlreiche Schmuckstücke, Uhren und Münzen. Derzeit besteht der dringende Verdacht, dass die Beschuldigten mehrere Dutzend Einbrüche verübt haben.

Die heute bekannten Tatorte verteilen sich auf den Aargau sowie auf die umliegenden Kantone. Zwar konnten die Ermittler einen beachtlichen Teil des sichergestellten Diebesgutes den jeweiligen Einbrüchen zuordnen. Dennoch ist die Herkunft zahlreicher Gegenstände nach wie vor ungeklärt. Die Kantonspolizei möchte diese den rechtmässigen Eigentümern zurückgeben und gleichzeitig den Bezug zu weiteren, noch ungeklärten Straftaten herstellen.

Auf ihrer Homepage veröffentlicht die Kantonspolizei Aargau einen Fotobogen, welches das noch nicht zugeordnete Diebesgut zeigt. Wer abgebildete Gegenstände erkennt, wird gebeten, sich beim Polizeikommando Aargau zu melden. Die Untersuchung wegen mehrfachen gewerbs- und bandenmässigen Diebstahls, mehrfacher Sachbeschädigung und mehrfachem Hausfriedensbruch gegen die drei Kosovaren dauert noch an. Die mutmasslichen Kriminaltouristen befinden sich seit ihrer Festnahme in Untersuchungshaft.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN