ORT Zürich 17°
Basel Do. 7. Juni 2018 - 13:48 Uhr / Kapo BS/PN

Die Staatsanwaltschaft rät: Vorsicht vor Trickdiebstahlsmasche

Sind auf Schmuck und Bargeld aus: Falsche Gemeindevertreter und andere Betrüger. (Symbolbild)
Sind auf Schmuck und Bargeld aus: Falsche Gemeindevertreter und andere Betrüger. (Symbolbild)
Google Maps: Basel, Basel-Stadt (BS), Nordwestschweiz

polizeinews.ch Basel, Basel-Stadt (BS), Nordwestschweiz

Basel/ BS In den letzten Tagen erstatteten mehrere ältere Menschen Anzeige, weil sie in ihren Wohnungen bzw. Alterswohnungen bestohlen wurden. Die Täterschaft erbeutete unter einem Vorwand Geld und Schmuck im Wert von mehreren tausend Franken. - Kapo BS/PN

So gehen die Gauner vor: Eine Person gibt sich als Mitarbeiter einer Kirchengemeinde, als Gemeindearbeiter oder als Vertreter einer karitativen Organisation aus. Sie erklärt, Antiquitäten und Gegenstände für einen wohltätigen Zweck zu sammeln, welche dann an einem Flohmarkt bzw. Bazar verkauft werden sollen.

Wird der unbekannten Person Zutritt zur Wohnung gewährt, so werden die älteren Menschen aufgefordert, entsprechende Gegenstände zu holen. Zwischenzeitlich durchsucht die Täterschaft die Zimmer – d.h. öffnet Schränke und Behältnisse – und verlässt kurz darauf die Wohnung mit Bargeld und Schmuck.

Das rät die Staatsanwaltschaft:
• Seien Sie misstrauisch gegenüber unbekannten Personen
• Gewähren Sie Unbekannten keinen Zutritt zu Ihrer Wohnung bzw. zum Haus
• Geben Sie keinerlei Auskünfte über Ihre Vermögenssituation bzw. über vorhandenes Geld, Schmuck und Wertsachen
• Geben Sie keine Auskünfte über Ihr Alter, Zivilstand, Beruf und Gesundheitszustand
• Geben Sie keine Auskunft, ob Sie alleine wohnen
• Werden Sie von verdächtigen Personen aufgesucht bzw. kontaktiert, so informieren Sie unverzüglich die Polizei über die Notrufnummer 117

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN