ORT Zürich
Sissach Mi. 4. Januar 2017 - 13:11 Uhr / ZZPol/PN

Brand in einem Einfamilienhaus erfordert Feuerwehreinsatz

Es kam zu einem Brandfall in einem Einfamilienhaus. (Bild: ZZPol)
Es kam zu einem Brandfall in einem Einfamilienhaus. (Bild: ZZPol)
Die Bewohner wurden mit Verdacht auf einer Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht. (Bild: ZZPol)
Die Bewohner wurden mit Verdacht auf einer Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht. (Bild: ZZPol)
Der Sachschaden ist erheblich. (Bild: ZZPol)
Der Sachschaden ist erheblich. (Bild: ZZPol)
Google Maps: Sissach, Sissach, Basel-Landschaft (BL), Nordwestschweiz

polizeinews.ch Sissach, Sissach, Basel-Landschaft (BL), Nordwestschweiz

Sissach/BL. Am Mittwoch, 4. Januar 2017, kurz nach 07.30 Uhr, kam es am Kulmackerweg in Sissach zu einem Brandfall in einem Einfamilienhaus. Es entstand erheblicher Sachschaden. Der Bewohner wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital verbracht. - ZZPol/PN

Die entsprechende Meldung war um 07.34 Uhr in der Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft in Liestal eingegangen. Beim Eintreffen der Polizei Basel-Landschaft und der Stützpunktfeuerwehr Sissach drangen bereits Flammen und starker Rauch aus dem Haus.

Der 84-jährige Bewohner des Hauses stellte am Morgen den Brand in der Küche fest. Er begab sich in der Folge ans Fenster und schrie um Hilfe. Ein Nachbar hörte die Hilfeschreie des Bewohners, konnte die Haustür aufbrechen und den Bewohner aus seiner misslichen Lage befreien.

Die Stützpunktfeuerwehr Sissach konnte das Feuer rasch löschen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung entstand ein erheblicher Sachschaden im ganzen Haus. Der Schaden lässt sich zurzeit nicht beziffern. Das Haus ist momentan nicht mehr bewohnbar.

Die Brandursache steht noch nicht abschliessend fest und ist Gegenstand von laufenden Ermittlungen. Im Vordergrund steht eine technische Ursache in der Küche, wo auch der Brand ausbrach. Weitere Abklärungen sind im Gang.

Der Bewohner musste mit Verdacht auf Rauchvergiftung durch die Sanität in ein Spital verbracht werden.

Vor Ort im Einsatz standen die Stützpunktfeuerwehr Sissach, die Sanität Liestal und die Polizei Basel-Landschaft.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN