ORT Zürich
Seftigen Fr. 6. Januar 2017 - 09:48 Uhr / pkb/PN

Zwei Verletzte bei Frontalkollision

Am Donnerstagnachmittag hat sich in Seftigen eine Frontalkollision zwischen zwei Autos ereignet. Zwei Personen wurden verletzt und mit Ambulanzen ins Spital gebracht. (Symbolbild)
Am Donnerstagnachmittag hat sich in Seftigen eine Frontalkollision zwischen zwei Autos ereignet. Zwei Personen wurden verletzt und mit Ambulanzen ins Spital gebracht. (Symbolbild)
Google Maps: Seftigen, Bern (BE), Espace Mittelland

polizeinews.ch Seftigen, Bern (BE), Espace Mittelland

Seftigen/BE. Am Donnerstag, 5. Januar 2017, wurde der Kantonspolizei Bern kurz nach 1435 Uhr gemeldet, dass sich bei Leimenried in Seftigen ein Unfall ereignet habe. - pkb/PN

Ersten Erkenntnissen zufolge war eine Autolenkerin von Seftigen herkommend in Richtung Thun unterwegs gewesen, als gleichzeitig ein Autolenker in die Gegenrichtung fuhr. Im Bereich der Schrebergärten Leimenried kam die Autolenkerin aus noch zu klärenden Gründen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden Auto.

Durch die Kollision wurde Letzteres von der Strasse geschleudert und kam im angrenzenden Wiesland zum Stillstand.

Der 47-jährige Autolenker wurde dabei schwer verletzt und musste durch die Strassenrettung der Feuerwehr Thun aus dem Auto geborgen werden. Ein Ambulanzteam brachte den Mann ins Spital. Auch die 47-jährige Autolenkerin wurde beim Unfall verletzt und nach der Erstbetreuung durch Passanten mit einer Ambulanz ins Spital gebracht.

Während der Unfallarbeiten musste die Thunstrasse für mehrere Stunden gesperrt werden. Die Feuerwehr Seftigen war zur Verkehrsumleitung und zum Binden von ausgelaufener Fahrzeugflüssigkeit vor Ort.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN