Rüschegg Mi. 10. Juli 2019 - 11:47 Uhr / pkb/PN

Wanderin von Stein getroffen und tödlich verletzt

Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Unfallopfers feststellen. (Symbolbild)
Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Unfallopfers feststellen. (Symbolbild)

polizeinews.ch Rüschegg, Schwarzenburg, Bern (BE), Espace Mittelland

Rüschegg/BE Am Samstagnachmittag ist am Gastrisch eine Wanderin tödlich verunfallt. Die Frau wurde von einem Stein getroffen und dabei so schwer verletzt, dass Sie noch vor Ort verstarb. - pkb/PN

Bei der Kantonspolizei Bern ging am Samstag, dem 06.06.2019 kurz nach 14:10 Uhr die Meldung ein, dass eine Wanderin am Gantrisch (Gemeinde Rüschegg) von einem Stein getroffen worden sei. Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmassnahmen durch Drittpersonen konnten die umgehend ausgerückten Rettungskräfte – unter anderem ein Helikopter der Air-Glaciers und ein Notarzt – vor Ort nur noch der Tod der Frau feststellen.

Auch ein Mann wurde durch den herabstürzenden Stein leicht verletzt. Er begab sich später selbstständig in Spitalpflege.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen war die Verunglückte mit einer Gruppe auf einer Wanderung im Gebiet Gantrisch unterwegs gewesen, als es auf dem Wanderweg Chummlihütte- Obere Gantrischhütte in Richtung untere Gantrischhütte zum Unfall kam. Bei der Verstorbenen handelt es sich um eine 55-jährige Schweizerin aus dem Kanton Basel-Stadt.

Die Kantonspolizei Bern hat Untersuchungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN