Bern (BE) Mi. 23. Oktober 2019 - 13:41 Uhr / pkb/PN

Tatwaffe «gefährlicher Gegenstand»: Zwei Männer vor dem «Dead End» verletzt


polizeinews.ch Bern (BE), Espace Mittelland

Bern/BE Am Samstagmorgen ist es an der Neubrückstrasse zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen. Ein Mann wurde verletzt und ins Spital gebracht. Die Kantonspolizei sucht Zeugen. - pkb/PN

Am Samstag, dem 19.10.2019 kurz nach 08:30 Uhr wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass es vor dem Lokal «Dead End» an der Neubrückstrasse soeben zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen sei.

Die umgehend ausgerückten Patrouillen trafen vor Ort auf einen verletzten Mann, der in der Folge durch ein Ambulanzteam versorgt und danach in ein Spital gebracht wurde. Kurze Zeit später wurde, gestützt auf ein Signalement, im Bereich des Treffpunkts im Bahnhof Bern ein Mann angehalten und für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht. Der 42-Jährig wies ebenfalls Verletzungen auf und war gemäss ersten Abklärungen auch in die Auseinandersetzung involviert gewesen.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen war es vor dem Lokal Dead End zunächst zu einem verbalen Streit und in der Folge zu Tätlichkeiten zwischen den beiden Männern gekommen, im Zuge derer auch ein gefährlicher
Gegen- stand eingesetzt worden sein dürfte.

Weitere Ermittlungen sind unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Bern- Mittelland im Gang. Zur Klärung des genauen Hergangs sowie der Umstände der Ereig- nisse sucht die Kantonspolizei Bern Zeugen.

Zeugenaufruf: Personen, die zur genannten Zeit im Bereich vor dem Dead End Beobachtungen gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 31 638 81 11 zu melden.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN