ORT Zürich 12°
Bern (BE) Mi. 2. August 2017 - 07:01 Uhr / pkb/PN

Polizeieinsatz wegen verdächtigem Gegenstand

Der mutmassliche Urheber des Alarms wurde angehalten. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen. (Symbolbild)
Der mutmassliche Urheber des Alarms wurde angehalten. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen. (Symbolbild)
Google Maps: Bern (BE), Espace Mittelland

polizeinews.ch Bern (BE), Espace Mittelland

Bern/BE. Am Dienstagabend (01.08.17) kam es im Bereich Bundesplatz/Bärenplatz in Bern zu einem Polizeieinsatz wegen eines verdächtigen Gegenstands. Aus Sicherheitsgründen mussten der Bundesplatz sowie dessen Zubringer gesperrt werden. Spezialisten der Kantonspolizei Bern konnten den Rucksack mit unbekanntem Inhalt sicher bergen und abtransportieren. - pkb/PN

Am Dienstag, 1. August 2017, ging bei der Kantonspolizei Bern kurz nach 2110 Uhr die Meldung ein, wonach ein bewaffneter Mann beim Café Fédéral am Bärenplatz in Bern einen Rucksack deponiert und Drohungen ausgestossen habe. Eine Meldung zu einem bewaffneten Mann ging zudem auch bezüglich des Bundesplatzes ein.

Umgehend alarmierte Einsatzkräfte der Kantonspolizei Bern konnten den Mann in der Folge wenige Minuten später in der Innenstadt anhalten und arretieren. Er wurde für weitere Abklärungen in Polizeiräumlichkeiten verbracht. Ebenso konnte der verdächtige Rucksack mit unbekanntem Inhalt lokalisiert werden. Zu dessen Inhalt machte der Mann widersprüchliche Angaben.

Aus Sicherheitsgründen mussten der Bundesplatz, Teile des Bärenplatzes sowie deren Zubringerachsen grossräumig abgesperrt werden. Spezialisten des Dezernats Brände und Explosionen untersuchten den Gegenstand unter entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen.

Der Rucksack wurde schliesslich mittels eines Fernlenkmanipulators kontrolliert geborgen und in der Folge in Zusammenarbeit mit anderen Blaulichtpartnern zur weiteren Untersuchung sicher abtransportiert.

Gegen 0020 Uhr konnten sämtliche Sperrungen aufgehoben werden. Die zahlreichen Mitarbeitenden der Kantonspolizei Bern wurden weiter durch die Berufsfeuerwehr Bern, die Sanitätspolizei Bern sowie Mitarbeitende eines privaten Sicherheitsdienstes unterstützt.

Weitere Ermittlungen sind im Gang. In diesem Zusammenhang werden Zeugen gesucht. Personen, die Angaben zum Verhalten oder zu den Aussagen des Mannes im Bereich des Bundesplatzes sowie des Café Fédérals machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 31 634 41 11 zu melden.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN