Bern Mo. 25. November 2019 - 11:29 Uhr / pkb/PN

Mann bei Schussabgabe verletzt – Zeugenaufruf

Der Mann wurde durch eine Schusswaffe verletzt. Wer hat etwas gesehen? (Symbolbild)
Der Mann wurde durch eine Schusswaffe verletzt. Wer hat etwas gesehen? (Symbolbild)

polizeinews.ch Bern, Bern (BE), Espace Mittelland

Bern/BE Am Freitagmittag ist in Bern Bümpliz ein Mann mit einer Schussverletzung aufgefunden worden. Die Kantonspolizei hat Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. - pkb/PN

Am Freitag, dem 22.11.2019 ging bei der Kantonspolizei Bern kurz vor 11:45 Uhr die Meldung zu einer verletzten Person an der Waldmannstrasse im Bereich der Tram- haltestelle «Tscharnergut» ein. Die sofort ausgerückten Einsatzkräfte trafen kurz darauf auf einen am Boden liegenden Mann, der eine Schussverletzung aufwies.

Der Verletzte wurde in der Folge durch ein Ambulanzteam betreut und ins Spital gebracht. Er befindet sich nicht in Lebensgefahr.

Gemäss ersten Erkenntnissen ist davon auszugehen, dass sich die Tat im Bereich der Tramhaltestelle «Bümpliz Unterführung» stadtauswärts ereignet hat. Der Verletzte hat in der Folge das Tram der Linie Nummer 8 bestiegen und es bei der Haltestelle «Tscharnergut» wieder verlassen. Die Täterschaft entfernte sich nach den Ereignissen ebenfalls von der Örtlichkeit.

Die Kantonspolizei Bern rückte mit mehreren Spezialisten aus und hat umfassende Ermittlungen aufgenommen. Gestützt auf erste Abklärungen ist davon auszugehen, dass sich die beteiligten Personen gekannt haben. Derzeit liegen keine Hinweise vor, wonach Unbeteiligte gefährdet wären.

Zeugenaufruf: Personen, die Beobachtungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise machen können, werden gebeten, sich unter +41 31 638 81 11 zu melden.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN