ORT Zürich °
Bern Mo. 3. Dezember 2018 - 15:40 Uhr / pkb/PN

Heisses Pflaster Schützenmatte: Zwei Messerangriffe, ein Raub und ein Diebstahl

Vier Delikte in nur einer Nacht: Die Polizei war gefordert. (Symbolbild)
Vier Delikte in nur einer Nacht: Die Polizei war gefordert. (Symbolbild)
Google Maps: Bern, Bern (BE), Espace Mittelland

polizeinews.ch Bern, Bern (BE), Espace Mittelland

In der Nacht auf Samstag haben im Raum Schützenmatte zwei Männer Verletzungen durch Stichwaffen erlitten. Der eine wurde zudem seiner Wertsachen beraubt. Überdies entwendete eine Gruppe junger Unbekannter Wertsachen aus einem dort parkierten Car. - pkb/PN

Bei der Kantonspolizei Bern gingen am Samstag, dem 01.12.2018 zwischen 01:25 und 01:30 Uhr zwei Meldungen ein, dass im Raum Schützenmatte zwei Männer Schnittverletzungen erlitten hätten und durch die Sanität versorgt würden. Vor Ort fanden die sofort ausgerückten Einsatzkräfte die Meldungen bestätigt.

Gemäss ersten Abklärungen war der eine Mann zu Fuss entlang der Neubrückstrasse in Richtung Henkerbrünnli unterwegs gewesen, als er kurz nach der Eisenbahnbrücke von einem Unbekannten angesprochen und in der Folge mit einem Messer angegriffen und verletzt wurde. Der Täter, welcher schulterlange, offene Haare hatte und eine dunkle Hose sowie braune Schuhe trug, behändigte laut Aussagen Wertsachen des Opfers, ehe er sich zu Fuss entfernte.

Der verletzte Mann wurde nach der Erstversorgung vor Ort mit der Ambulanz ins Spital gebracht.

Der andere Mann hatte sich nach ersten Erkenntnissen bei der Verzweigung Schützenmattstrasse/Neubrückstrasse beim Baum auf Höhe des dortigen Fussgängerstreifens aufgehalten, als es zu einer Auseinandersetzung gekommen sei, in deren Verlauf er Schnittverletzungen erlitt. Auch er wurde mit einer Ambulanz ins Spital gebracht.

Diesen beiden Ereignissen vorgelagert ging bei der Kantonspolizei Bern gegen 00: 55 Uhr bereits eine Meldung ein, dass eine Gruppe mutmasslich jugendlicher Personen beim Carparkplatz Seite Neubrückstrasse/Bollwerk Wertsachen aus einem dort abgestellten Car entwendet hätten. Dabei wurde der Carchauffeur von den Unbe- kannten körperlich bedrängt, blieb indes unverletzt.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Klärung der Ereignisse aufgenommen und sucht Zeugen. Personen, die Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zur Täterschaft machen können, werden gebeten, sich unter +41 31 634 41 11 zu melden.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

1 KOMMENTARE

In dieser Woche wollte sie mich 3x ausrauben. Gestern haben sie es geschafft.Bei mir warens alle arabischer Herkunft. 3 verschiedene Banden 2x in 2 Teams gestern warens ca 8 Leute, habe alle angeschrien bis sie gingen.
Michel sagte am 30. Dez 2018 10:29:22 #
KOMMENTAR SCHREIBEN