• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Zugpassagier gewürgt und ausgeraubt

Zürich/ZH. Im Zürcher Hauptbahnhof haben zwei unbekannte Männer am Samstagabend (26.12.2009) im abfahrbereiten Nachtzug nach Wien einen Zugpassagier bedroht und ausgeraubt. Das Opfer blieb unverletzt.

Zwei unbekannte Männer setzten sich kurz nach 22.30 Uhr im abfahrbereiten Nachtzug nach Wien in ein Abteil zu einem 24-jährigen Zugpassagier. Plötzlich packte einer der Unbekannten den Mann und würgte ihn am Hals, während der andere ihn mit einem Messer bedrohte und die Herausgabe der Wertsachen forderte. Die Täter flüchteten schliesslich mit Bargeld und einer Fotokamera im Wert von rund 1‘000 Franken aus dem Zug in unbekannte Richtung.
 
Signalemente der Täter:
 
Der erste Unbekannte ist etwa 25 Jahre alt, ungefähr 175 Zentimeter gross, ist von fester Statur und hat kurze schwarze Haare. Bekleidet war er mit einer schwarzen Lederjacke, blauen Jeans und sprach Schweizerdialekt mit leichtem Akzent. Der zweite Täter ist etwa 25 Jahre alt, ungefähr 180 Zentimeter gross, ist von athletischer Statur und hat einen schwarzen Bürstenhaarschnitt mit Backenbart bis zum Kinn. Er trug ebenfalls eine schwarze Lederjacke, blaue Jeans und sprach Schweizerdialekt mit leichtem Akzent.
 
Zeugenaufruf: Personen, die im Zusammenhang mit diesem Raub Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Tel. 044 247 22 11, in Verbindung zu setzen. 
ZürichZürich / 27.12.2009 - 10:25:32