• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Zentralwallis: Grosses Polizeiaufgebot bei der „Alchemy Tattoo Expo“

Am 18. Mai 2024 zog die „Alchemy Tattoo Expo“ in Conthey mehr als 200 Mitglieder der „Hells Angels“ an. Die vor Ort von der Walliser Kantonspolizei festgelegten Bedingungen wurden eingehalten.

Es kam zu keinen Zwischenfällen mit Ausnahme von Provokationen zwischen zwei rivalisierenden Banden auf der Autobahn A9 auf dem Rückweg von der Veranstaltung.

Die Walliser Kantonspolizei hat heute anlässlich der „Alchemy Tattoo Expo“ in Conthey ein grosses Dispositiv aufgestellt, um zu verhindern, dass rivalisierende Motorradgruppen aufeinandertreffen. Die vor Ort von der Kantonspolizei festgelegten Bedingungen wurden vollständig eingehalten.

Am Rande dieser Veranstaltung kurz nach 14:40 Uhr wurden Mitglieder eines Motorradclubs, als sie auf der Autobahn A9 von Saxon in Richtung Martigny fuhren, von Personen am Steuer von Personenwagen eingeschüchtert. Niemand wurde verletzt. Die Walliser Kantonspolizei stellte in Zusammenarbeit mit der Waadtländer und Freiburger Kantonspolizei rasch ein Dispositiv auf. Nach Verfolgungsjagden wurden schliesslich fünfzehn Personen angehalten.

Seit mehreren Monaten haben sich die Spannungen zwischen Motorradgruppen erheblich verschärft. Letztere kämpfen darum, sich Gebiete anzueignen, was zu Störungen der öffentlichen Ordnung führt. Die Walliser Kantonspolizei nimmt dieses Phänomen sehr ernst. Rund 100 Polizisten waren heute im Einsatz, um die öffentliche Sicherheit zu gewährleisten.

 

Quelle: Kantonspolizei Wallis
Titelbild: Symbolbild © Ksanawo – shutterstock.com

FreiburgFreiburg / 18.05.2024 - 19:30:03