• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
DE | FR | IT

Winterthur ZH: 6-jährige Schülerin von Auto angefahren und verletzt


Am Dienstagabend, 12. April 2022, wurde eine 6-jährige Schülerin auf der Storchenbrücke von einem Auto angefahren und leicht verletzt.

Die Stadtpolizei Winterthur hat Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Kurz vor 18.00 Uhr wurde die Stadtpolizei Winterthur wegen eines Verkehrsunfalls auf der Storchenbrücke alarmiert. Sofort rückten eine Polizeipatrouille sowie der Rettungsdienst Winterthur an den Unfallort im Quartier Heiligberg aus. Vor Ort trafen die Rettungskräfte auf einen Unfall mit einem beteiligten 6-jährigen Mädchen.

Gemäss ersten Erkenntnissen wollte das Mädchen auf der Storchenbrücke zu Fuss die Fahrbahn überqueren. Dazu ging es zwischen der in Richtung „Breite“ stehende Kolonne hindurch und betrat die Gegenfahrbahn. Dort fuhr eine 44-jährige Frau mit ihrem Auto Richtung Zürcherstrasse. Sie sah das Mädchen plötzlich von links zwischen den Autos hervortreten, bremste und wich nach rechts aus. Dennoch kam es zur Kollision und das Mädchen wurde verletzt. Wegen des Ausweichmanövers kollidierte das Auto ausserdem mit der rechtsseitigen Leitplanke, was zu einem Sachschaden in der Höhe von einigen tausend Franken führte.

Der Rettungsdienst brachte das Mädchen mit leichten Verletzungen ins Spital. Die genaue Unfallursache wird durch die Stadtpolizei Winterthur abgeklärt. Die Storchenbrücke musste zur Unfallaufnahme kurzzeitig gesperrt werden, was zu Behinderungen im Feierabendverkehr führte.

Quelle: Stadtpolizei Winterthur
Titelbild: Symbolbild © Stadtpolizei Winterthur


Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!



Stadt WinterthurStadt Winterthur / 13.04.2022 - 10:31:42