• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Wintersportunfälle halten Rega in der Luft

Über das Wochenende vom 26. bis 27. Dezember haben die Einsatzkräfte der Schweizerischen Rettungsflugwacht insgesamt 110 Mal ausrücken müssen. Fast bei jedem Alarm hat es sich um einen Wintersportunfall gehandelt

Am Samstag und Sonntag hatte die Rega Hochbetrieb. Insgesamt gingen bei der Rega- Einsatzzentrale 110 Alarme ein. Fast in allen Fällen handelte es sich bei den Meldungen um Wintersportunfälle, namentlich Skiunfälle in den Schweizer Bergen. Die Verunfallten mussten hauptsächlich wegen Verletzungen an Extremitäten und im Kopfbereich mit dem Rettungshelikopter in die einzelnen Spitäler geflogen werden.

Die Weihnachtstage vom 24. und 25. Dezember verliefen bei der Schweizerischen Rettungsflugwacht hingegen eher ruhig. An beiden Tagen rückten die Einsatzkräfte rund 20 Mal aus. Aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse verzeichnete die Rega relativ wenige Einsätze über die beiden Weihnachtstage.

ZürichZürich / 28.12.2009 - 09:07:11