• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

«Wild-West-Schützen» ermittelt

Bachenbülach/ZH: Bei einer wilden Schiesserei waren Häuser und Strassenlaternen getroffen worden. Nun stehen die Schützen fest.

Nach intensiven Ermittlungen hat die Kantonspolizei Zürich die Schiesserei vom Samstag, 2. Juni 2007 in Bachenbülach geklärt. Dabei sind Strassenlampen und Fassaden von Einfamilienhäusern und einer Geschäftsliegenschaft beschädigt worden.

Gemäss Befragung haben zwei junge Männer in der Nacht auf Samstag um 0.40 Uhr von einem Parkplatz in Bachenbülach mit einem Kleinkalibergewehr auf zwei Strassenlampen geschossen. Anschliessend hätten sie wild herumgeschossen. Dabei haben sie in Kauf genommen, dass Häuser getroffen werden könnten. Nachdem sie einen Kollegen abgeholt hatten, schoss einer aus dem fahrenden Personenwagen von der Kasernenstrasse gegen die Fassade eines Industriegebäudes und beschädigte diese. Der von ihnen angerichtete Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken.

Bei den Männern im Alter von 21 Jahren handelt es sich um Schweizer aus der Region. Sie haben sich vor der Staatsanwaltschaft Winterthur / Unterland für ihr Verhalten zu verantworten.

ZürichZürich / 14.06.2007 - 17:47:00