• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Wiedereröffnung Bahnübergang Wührestrasse

Appenzell/AI. Der seit Mitte August 2009 aus Sicherheitsgründen geschlossene Bahnübergang Wührestrasse wird Anfang nächster Woche teilweise wieder geöffnet.

Wiedereröffnung des Bahnüberganges Wührestrasse für Fussgänger
Der Bahnübergang wird temporär mit Drehkreuzen ausgerüstet, welche ausschliesslich für Fussgänger passierbar sind. Bis im Mai 2010 wird eine Schrankenanlage montiert, um den Bahnübergang wieder für alle Verkehrsteilnehmer passierbar zu machen.
Nach der Kollision zwischen einem Motorfahrradfahrer und einem Zug der Appenzeller Bahnen, wurde der Bahnübergang im August 2009 unter Berücksichtigung der Gefährdungslage, bis auf Weiteres geschlossen. Der Bezirk hat mit einem Aufruf an die Bevölkerung und die Unternehmen im Quartier das Bedürfnis festgestellt, dass der Bahnübergang Wührestrasse mit einer Vollschranke saniert und für den Verkehr wieder freigegeben werden soll.
Nachdem die Appenzeller Bahnen die Bewilligung für den Bau einer Schranke vom Bundesamt für Verkehr in Bern erhalten haben, wurden Offerten für die Lieferung der Schranken eingeholt und die Anlage bestellt. Aufgrund der langen Lieferfristen sämtlicher privater Anbieter, kann die Vollschranke nicht vor dem Frühling 2010 geliefert und installiert werden. Trotzdem haben die Appenzeller Bahnen die vorbereitenden Tiefbauarbeiten für die Installation der Schranke bereits ausgeführt.
Bis zur vollständigen Wiedereröffnung im Mai 2010 bleibt der Bahnübergang für den Strassenverkehr geschlossen. Für Fussgänger ist die Überquerung des Bahnüberganges ab Anfang nächster Woche wieder gestattet. Trotz der teilweisen Öffnung, bitten wir die Fussgänger, dem Blinklicht höchste Aufmerksamkeit zu schenken. Alle anderen Verkehrsteilnehmer werden gebeten weiter über den Bahnübergang beim Restaurant Stossplatz auszuweichen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Appenzell InnerrhodenAppenzell Innerrhoden / 27.11.2009 - 08:54:56