• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Von Ausserrhoden nach St.Gallen?

Das Rennen um die Nachfolge von Erwin Beyeler ist in vollem Gange. Es gibt mehrere Favoriten für das Amt des Ersten Staatsanwaltes. Einer davon amtete bereits in Ausserrhoden.

Als am vergangenen Freitag bekannt wurde, dass Erwin Beyeler neuer Bundesanwalt wird, war die Überraschung gross. Kurz nach dem Entscheid begannen die Spekulationen: Wer wird wohl sein Nachfolger?

Es gibt mehrere Favoriten für das Amt des ersten Staatsanwaltes des Kantons St.Gallen. Viel Zeit bleibt für die Wahl des Nachfolgers ohnehin nicht, tritt Beyeler seine Stelle in Bern doch bereits Mitte August an.

Ein Name taucht immer wieder auf
Im Rennen um den Posten taucht vor allem ein Name immer wieder auf: Thomas Hansjakob. Hansjakob lebt in St.Gallen und bekleidet heute das Amt des Stellvertreters von Beyeler.

Spekuliert wurde in der heutigen Ausgabe des St.Galler Tagblattes aber auch über eine Rückkehr von Andreas J. Keller nach St.Gallen. Keller arbeitete bereits als Staatsanwalt in St.Gallen, gewann einige namhafte Fälle und verliess die Gallusstadt später, als er zum Vizepräsidenten des Bundesstrafgerichts in Bellinzona gewählt wurde.

Ehemaliger Staatsanwalt in Ausserrhoden
Ein weiterer möglicher Kandidat ist laut «Tagblatt» Felix Bänziger. Der heute 58-jährige Bänziger war in Ausserrhoden Verhörrichter und Staatsanwalt. Er amtete zudem als Chef der St.Galler Kriminalpolizei und wurde 1996 unter Carla Del Ponte stellvertretender Bundesanwalt. Zur Zeit ist Bänziger stellvertretender Generalprokurator (Staatsanwalt) im Kanton Bern.

Den Entscheid über die Nachfolge Beyelers trifft die St.Galler Regierung. Sie hat zwei Möglichkeiten: Entweder, sie wählt einen der vier im Kanton amtenden Staatsanwälte zum Ersten Staatsanwalt oder sie schreibt die Stelle extern aus. Bei der ersten Möglichkeit hat Hansjakob die besten Karten.

Appenzell AusserrhodenAppenzell Ausserrhoden / 14.06.2007 - 14:12:00