• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Verregneter Alpsteinsprint

Langlauf. Trotz misslichsten Bedingungen fanden am Samstag 144 Teilnehmer den Weg nach Gonten, wo im Rahmen des OSSV Raiffeisen Langlauf-Cups der 4. Alpsteinsprint zur Austragung kam.

Die Organisatoren, der Skiclub Appenzell, der Skiclub Gonten und Loipe Gonten hatten für die Loipenpräparation einen Grosseinsatz zu leisten. Der allgemeine Schneemangel und warme Temperaturen sowie der einsetzende Regen machten die Durchführung des Rennens nicht einfach. Doch wollte man das Rennen unbedingt durchführen, da bereits zwei andere zum OSSV-Cup gehörenden Anlässe im Glarnerland und im Toggenburg abgesagt werden mussten.

Rennmodus verkürzt
Die Rennen wurden in 14 Damen- und Herrenkategorien ausgetragen. Gestartet wurde im Massenstart, so dass die Zuschauer jederzeit mitverfolgen konnten auf welcher Position sich die Läufer befanden. Der SC Appenzell-Gonten war mit einer Delegation von 41 Läufern präsent. Da es vor dem Start zu regnen begonnen hatte, entschied sich das OK kurzfristig, in Absprache mit dem OSSV-Verantwortlichen und den Trainern der anwesenden Läufer, keine Vorläufe durchzuführen. Somit wurde direkt zu den Finalläufen gestartet, aber dabei die grössere Anzahl Runden der Vorläufe absolviert.

Thomas Rusch vor Dani Räss
In der Herrenkategorie bis Jahrgang 66 waren nur fünf Startende eingeschrieben. Das Rennen wurde zu einem Zweikampf zwischen den Appenzellern Dani Räss und Thomas Rusch. Dani Räss, Sieger im letzten Jahr, musste diesmal seinem jüngeren Kollegen den Vortritt lassen. Sie verwiesen Lorenz Peterer, SC Vättis, auf den dritten Platz. In der Kategorie 40+ bekämpften sich jeweils auf den vorderen Plätzen die Club-Trainer der Langläufer. Diesmal siegte der Favorit Hano Vontobel (SC am Bachtel) vor dem OSSV-Trainer Fridolin Luchsinger. Die Appenzeller Teilnehmer Georg Stoffels, Robert Rechsteiner und Alfred Keller belegten die Plätze fünf bis sieben.

Nachwuchsarbeit zahlt sich aus
Die JO Appenzell-Gonten war mit 28 Nachwuchsläufern beinahe vollzählig am Start. Bei den jüngsten Knaben und Mädchen U10 starteten elf Teilnehmer des SCA. Angela Graf bei den Mädchen brillierte mit einer kämpferischen Leistung und holte sich die Silbermedaille. Bei der Kategorie U12 Mädchen ist auch Fabienne Keller aus Gonten, regelmässig in den vorderen Rängen platziert. Diesmal erreichte sie den fünften Rang. Erneut einen Podestplatz erkämpfte sich Reto Sutter bei den Knaben U14. Als jüngerer Jahrgang seiner Kategorie konnte er viele ältere Läufer hinter sich lassen und erreichte den tollen dritten Rang.


Die komplette Rangliste des 4. Alpsteinsprint in Goten

Appenzell InnerrhodenAppenzell Innerrhoden / 05.02.2007 - 13:42:00