• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Update: Mazedonier betrügt mit Mitleidsmasche – mehrere Dutzend Opfer

Wil/SG Die Kantonspolizei und die Staatsanwaltschaft haben vergangene Woche weitere Geschädigte im Zusammenhang mit Betrügereien eines 33-jährigen Mazedoniers gesucht. Mittlerweile haben sich mehrere Dutzend Geschädigte gemeldet.

Er suchte die Geschädigten jeweils zu Hause auf. Unter Erwähnung einer Notlage gelang es ihm, Mitleid zu er-wecken. So wurden ihm von mehreren Personen grössere Bargeldbeträge übergeben (polizinews.ch berichtete).

Nach dem entsprechenden Aufruf der Polizei haben sich vergangene Woche weitere Geschädigte gemeldet. Mittlerweile sind es mehrere Dutzend.

Unter der Leitung der Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen bearbeitet die Kantonspolizei nun die eingegangenen Anzeigen und nimmt soweit erforderlich nochmals mit den Geschädigten Kontakt auf. In diesem Zusammenhang bedanken sich die Strafverfolgungsbehörden für die Mithilfe der Bevölkerung.

Der Beschuldigte befindet sich nach wie vor in Unter-suchungshaft. Aufgrund des laufenden Verfahrens können zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Details aus den eingegangenen Anzeigen bekannt gegeben werden.

St.GallenSt.Gallen / 28.05.2019 - 14:44:14