• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Unia erfreut über klares Volks-Nein zum Ladenschluss

Die Gewerkschaft Unia ist erfreut über das deutliche Nein der St.Galler Stimmbe-rechtigten zu den verlängerten Ladenöffnungszeiten. Zum dritten Mal hat das Volk das unnötige Ansinnen abgelehnt. Verfehlte Liberalisierungen sind nicht am Platz.

Das Nein zeigt, dass die St.Gallerinnen und St.Galler kein Bedürfnis für eine Ausweitung der Öffnungszeiten auf dem Buckel der Angestellten sehen. Das Nein ist auch ein klarer Wink an den Kantonsrat, in der Gesetzgebung die Interessen der Arbeitnehmenden nicht zu übergehen und künftig besser zu berücksichtigen.

Nach dieser Abstimmung ist klar geworden, dass es im Detailhandel nicht längere Arbeitszeiten bis in die Abendstunden, sondern mehr Schutz für die Arbeitnehmenden durch Gesamtarbeitsverträge braucht. Die Gewerkschaft Unia wird sich besonders dafür einsetzen. Nur Gesamtarbeitsverträge sichern den Angestellten auf Dauer anständige Lohn- und Arbeitsbedingungen und schützen sie vor Willkür.

St.GallenSt.Gallen / 27.09.2010 - 08:54:01