• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
Unfall und Silvesterkontrollen in Appenzell Ausserrhoden

Unfall und Silvesterkontrollen in Appenzell Ausserrhoden

Die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden war an Silvester, 31. Dezember 2020, auf dem gesamten Kantonsgebiet, speziell auch in den Hinter- und Mittelländer Gemeinden präsent. Insgesamt verlief der Silvestertag sehr ruhig.

An Silvester waren mehrere Patrouillen der Kantonspolizei im Kanton Appenzell Ausserrhoden unterwegs. Vereinzelt gingen Hinweise ein, wonach Chlausengruppen unterwegs seien und dadurch gegen die aktuell geltenden Covid-Vorschriften verstossen würden. Die Polizei konnte trotz starker Präsenz keine solche Feststellungen machen. Viel mehr liessen sich einige Chlausengruppen originelle Möglichkeiten einfallen, um auf Corona-konforme Weise das neue Jahr zu begrüssen.
Auch auf den Strassen des Kantons verlief der Silvester sehr ruhig. Einzig in der Gemeinde Waldstatt kam zu einem kleinen Verkehrsunfall. Personen kamen dabei nicht zu Schaden. Es blieb bei Sachschaden.

Die Kantonspolizei appelliert an alle Einwohner/Innen, die aktuell geltenden Covid-Vorschriften weiterhin strikte einzuhalten, um eine weitere Ausbreitung des Virus eindämmen zu können.

Kapo AR

Appenzell AusserrhodenAppenzell Ausserrhoden / 01.01.2021 - 08:49:58